Die Kirche Bowil

Kirche Bowil

Die Kirche Bowil wurde in den Jahren 1930 und 1931 gebaut. Vorher hatte Bowil keine eigene Kirche. Die Wahl des Standortes gab damals viel zu reden. Eine damals in Bowil von Haus zu Haus durchgeführte Geldsammlung zur Mitfinanzierung der Baukosten mag eindrücklich aufdecken, dass dieser Kirchenbau einem längst gehegten Wunsch der Einwohnerinnen und Einwohner entsprach. Aus der Gemeinde Bowil wurden so Fr. 13'604.00 an Spenden zusammengebracht. Die Baukosten betrugen Fr. 94'641.00. Otto Gygax aus Zäziwil war der Architekt.

Im Jahr 1980 wurde die Kirche mit Fr. 565'000.00 renoviert. Die Fenster, die Heizung und die Bestuhlung wurden erneuert und ein Wäremedämmputz wurde angebracht. Besonders erwähnenswert ist der damals erworbene künstlerische Schmuck, nämlich:

  • die drei Tonplatten über dem seitlichen Chorgestühl, die den Stamm Jakobs, Jakobs Traum und Jakobs Kampf darstellen.
  • die sechs Tonplatten an der Wand neben der Kanzel, deren Zwischenräume die weisse Wand als helles Kreuz erscheinen lassen. Die vier Ecktafeln zeigen die Evangelistensymbole, über die beiden mittleren Platten rankt sich ein Granatapfelbaum.
     

Kirchgemeinde

Bowil gehört der Kirchgemeinde Grosshöchstetten an. Weitere Informationen zum Pfarrkreis Bowil-Oberthal finden Sie hier.

Reformiertes Pfarramt Bowil
Pfarrerin Johanna Fankhauser
Pfarrhaus
3533 Bowil

Telefon 031 711 05 41
E-Mail


Kirchgemeinde Grosshöchstetten
Sekretariat
Oberthalstrasse 3a
3532 Zäziwil

Telefon 031 711 43 93
E-Mail
Website